Golfplatz Prenden
Der Golfplatz Prenden liegt im Norden von Berlin und ist vom Alexanderplatz in weniger als 30 Minuten zu erreichen. Der 18-Loch Meisterschaftsplatz „Prenden Pines" und der 9-Loch Platz „Hunter´s Nine" bieten Golfern aller Stärken sportliche Herausforderungen und erholsame Ruhe gleichermaßen. Der Spitzengolfer Thorsten Gideon fügte die Anlage als Architekt idyllisch in die Landschaft ein. Der Platz ähnelt mit seinen leicht hügeligen Fairways und den weiten Bunkern einem schottischen Links- Course. Der in der Region natürlich vorhandene Sandboden garantiert eine ganzjährig bespielbare Anlage.
Mit einer Länge von mehr als 6 km und einem Slope Wert von 133 wurde der 18- Loch Golfplatz vom Golf Journal zum fünft anspruchsvollsten Platz Deutschlands gewählt. Der vollwertige 9-Loch Platz "Hunter`s Nine" begeistert mit seinem hohen Pflege- und Platzstandard (PAR 72) ebenfalls schnell, und ist für den Einstieg in den Golfsport ideal.
Beste Vorraussetzungen zum Trainieren bietet die 4 Hektar große Übungsanlage. Sie umfasst die Driving Range mit überdachten Abschlägen, Übungs-Sandbunker, 50 Rasen- Abschlagsplätze, sowie großzügige Chipping-, Pitching- und Putting Grüns. In der Golfschule Prenden steht ein erfahrenes PGA Golflehrer-Team zur Verfügung.

Golfplatz Prenden AG
Waldweg 3
16 348 Prenden
Telefon: 0 333 96 - 77 90
Telefax: 0 333 96 - 77 99 0
info@golfplatz-prenden.de
www.golfplatz-prenden.de
Wo sich einst Honecker und Co. zur Jagd versammelten, werden nun in Prenden weiße Bälle in Richtung Loch getrieben.

Golfen in Brandenburg boomt. Kein neues Bundesland verfügt über so viele Anlagen und Mitglieder. Der 1990 gegründete Golfverband Berlin-Brandenburg wuchs von 110 im Gründungsjahr über 3688 vor zehn Jahren auf mittlerweile 13850 Mitglieder. In Brandenburg gibt es 14 Golfklubs, die die MAZ in einer losen Folge vorstellt.

Wenn man durch die hügelige Waldlandschaft des Naturparks Barnim fährt, stößt man zwischen Prenden und der A 11 auf den ältesten Golfplatz der neuen Bundesländer. Kurz nach der Wende nahm sich dort der deutsche Spitzengolfer Thorsten Gideon 120 Hektar sandige Ackerfläche vor und gestaltete einen Kurs, der mit seinen dünenartig auf-geworfenen Spielbahnen und den reichlich vorhandenen Bunkern zu den fünf anspruch-vollsten Plätzen Deutschlands gezählt wird.
Inzwischen hat der Golf-Club Prenden rund 750 Mitglieder und mit dem 27 Jahre alten Martin Thater den jüngsten Chef in der gleichfalls noch jungen Brandenburger Golflandschaft. Historisch sind dagegen das durch einen modernen Glasvorbau ergänzte Fachwerkgebäude als Clubhaus und eine Hütte, in der Golfutensilien verkauft werden. Früher versammelten sich hier die obersten Staatsund Parteifunktionäre aus dem nahenWandlitz zur Jagd, heute werden auf dem Gelände weiße Bälle in Richtung Loch getrieben.
Das geschieht auf insgesamt 27 Bahnen, einer mit zahlreichen Wasserhindernissen auf-wändig gestalteten 18-Loch-Anlage und etwas „sparsamer“ angelegten neun Löchern, die man aber nicht unterschätzen sollte. Insbesondere die kleinen Grüns haben es in sich.Wer sie nicht auf Anhieb trifft, verliert entscheidende Schläge auf den buchstäblich letzten Metern.
Auf einem weitläufigen Trainingsgelände werden Mitglieder und Gäste fit gemacht. Dass die inzwischen üblich gewordene Video-Analyse des Schwungs hier beim realen Schlag auf der Drivingrange angefertigt wird, unterscheidet Prenden von den anderen märkischen Clubs. Der Konkurrenzkampf ist hart, das weiß auch Martin Thater. Er bietet deshalb nicht nur günstige „Fernmitgliedschaften“ an, um die wirtschaftliche Basis zu verbreitern, sondern startet imOktober auch ein gemeinsames Projekt mit der „Capitol Yard Golf Lounge“ in Berlin. Statt die Schläger im Winter einzumotten, können dieMitglieder dann imbeheizten Raum „lebensecht abschlagen“. Der Ballflug wird auf einer Leinwand simuliert. So bleibt der Golfer in Schwung, auch wenn es draußen schneit.