Der „Golf Club von Havanna“ geht auf den „Rover Athletic Club“ zurück, den die britische Botschaft 1920 auf der Insel gegründet und bis 1980 betrieben hat. Dann wurde der Club verstaatlicht. Der 9-Loch-Kurs ist der bislang einzige Golfplatz in der kubanischen Hauptstadt. Besser gesagt: Es ist der einzige Golfplatz, der die Revolution von 1959 überlebt hat, alle anderen existierenden Anlagen wurden damals planiert. Die berühmten Fotos der Golf spielenden Revolutionsführer Fidel Castro und Che Guevara in Militärstiefeln und Uniform aus dem Jahr 1961 entstanden übrigens im „Collinas de Villareal Golf Club“.

Zu erreichen ist der im Süden der Hauptstadt gelegene Havanna-Golfclub über die Avenida de la Independencia auf dem Weg von Havanna zum Internationalen Flughafen José Martí. Bei Kilometer 8 geht die Carretera de Vento in Capdevilla ab und führt direkt zum Platz.

Der 9-Loch-Kurs bietet mit alten Bäumen und viel Natur ein erstaunliches Golferlebnis. Greenfee-Spieler sind jederzeit willkommen, Schläger können ausgeliehen werden, es gibt Caddy- und Cartservice und einen kleinen Pro-Shop. Das Greenfee ist äußerst bescheiden und liegt für die 9 Löcher bei rund 20 Euro.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stich Homepage Powered by 1&1 IONOS